Aktuell vom 27. Dezember 2018

Guten Tag et bonjour!


zum Jahreswechsel kreisen meine Gedanken um Zeit, um Wechsel- und Wandelzeiten
und um Veränderungen.

tl_files/image/diverse/2018_Paris_eiffel.jpg


Mancher Wandel schleicht auf Samtpfoten daher, ganz unbemerkt –
zunächst spüren wir nichts. Und plötzlich realisieren wir die Veränderung.
Der Wandel wird sozusagen im Nachhinein zur Realität.

Mancher Wandel kommt gänzlich überraschend und unerwartet.
Aber auch diese Veränderungen
brauchen Zeit, bis unser Bewusstsein sie verarbeitet hat.

Und manchmal ist ein Wandel von Weitem ersichtlich.
Die lang im Voraus angekündigte Veränderung
schürt unsere Fantasie, verführt zu Spekulationen. Sie kann auch Ängste schüren -
oder sie bewirkt ein rechtzeitiges Umdenken und Akzeptanz des Neuen.

Ist die einzige Konstante die Veränderung?

Unsere Zeit rieselt oft langsam, spaltet sich in Sekunden, jede einzelne
ist uns bewusst. Oder die Zeit zerfällt in grossen Stücken, lässt uns aus, überrollt uns.
Dann stehen wir da, schauen zurück und suchen die Konstante in der Vergangenheit.

Ich wünsche für das kommende Jahr Mut zu Veränderungen,
Lust auf Zeitsandkörner, positive Fantasien und Träume die sich erfüllen.
Und samtpfotenartige Streicheleinheiten der Zeit.

Und selbstverständlich wünsche ich Gesundheit, Zufriedenheit
und - nicht ganz uneigennützig:Lust auf Neues und auf malerische Veränderungen.

tl_files/image/diverse/2018_12_1_550.jpg

Mein goldenes Zeichnungsprojekt in der Opéra Garnier:

"Vous avez beaucoup de travaille, madame!" meinte ein Zuschauer.


16. Januar 2019:

Bitte reservieren sie sich dieses Datum! Dann spricht Catalin Mureçan in einem
Vortragüber die Geschichte und die Kultur Rumäniens. Und sie erhalten Informationen
zu unsererReise im September.Ich bin mit dabei am Mittwoch, 16. Januar
in der Helferei Zürich. Von 9.30 bis 11.45 Uhr. Infos und Anmeldung bei Goldmann Reisen.

Ebenfalls am 16. Januar, um 14 Uhr, findet in der Helfeier in Zürich der Neujahrs-Apéro
von Goldmann Reisen statt. Dazu sind sie herzlich eingeladen.
Bitte reservieren sie scih ihren Platzauch bei Goldmann Reisen. S
elbstverständlich bin ich dann auch mit dabei und werde gerne
alle Fragen zu den Reisen nach Sardinien und Rumänien beantworten.
Und natürlich auch alle Fragenzu meinen anderen Reisen - ins Val Roseg,
nach Irland oder in die Toscana.
Ich freue mich darauf, am 16. Januar viele Bekannte und Freunde zu trreffen.


17. März 2019:

Dieses Datum haben sie sich vermutlich schon dick gelb angestrichen!
Das Frühlingsfest ersetzt dieses Jahr - aus Paris-Gründen - den traditionellen Neujahrsapéro.

tl_files/image/diverse/2018_Einladung_550.jpg

Neues im 2019:

Die Seminare starten ab 30. März - kurz nach dem Frühjahrs-Apéro.
Es ist gut wenn sie sichfrühzeitig einen Platz reservieren, momentan sind in allen
Seminaren und auf allen Reisen noch Plätze frei. Falls sie sich noch nicht definitiv
festlegen möchten, sind auch provisorische Reservationen möglich.
Gerne sende ich ihnen ihr gedrucktes Programm, sie können es hier bestellen.

Die Seminare sind eingeteilt in drei 5 er Segmente: im Frühling, Sommer und im Herbst.
Und es gibt, comme toujours, verschiedene Kategorien: In der ersten Gruppe geht es ums
Sehen und Zeichnen, um verschiedene Mal-Techniken und Farben.
Es sind dies die Seminare 1357 und 11.

tl_files/image/Seminare/Bild_Seminar_3/2019_3_11_550.jpg


Der zweite Bereich ist dieses Jahr breit gefächert: Da geht es um Bildgestaltung,
um malerische Umsetzungen, um Experimente und um freies Zeichnen und Malen.
Dies sind die Seminare 4681012, 13 und 15.


tl_files/image/Seminare/Bild_Seminar_8/2019_8_9_550.jpg


Und im dritten Bereich dreht sich dieses Jahr 
alles um Akt und Figur oder ums Porträt,  in den Seminaren 2[
und 14.Ich freue mich auf jedes Einzelne der Seminare, es wird spannend!
Denn schlussendlich beeinflussen immer auch die Fragen und Impulse der
Teilnehmer den Seminarablauf.


tl_files/image/Seminare/Bild_Seminar_2/2019_2_10_550.jpg

Irland im Juni 2019:

Der Juni ist ein fantastische Zeit auf meiner Lieblingsinsel - dann blüht alles.
Die Grünnuancenkontrastieren mit dem Lila der Rhododendren und dem Orange
der Mumbrezien.
Dann erleben wir Irland in vielen Facetten - den Urwald beim Liss Ard estate,
unseren verwunschenen Abisdealy Lake, weite Strände und wilde Küsten.
Last but not least sind die sympatischen Iren wichtig - sie verführen uns mit ihrem Humor
und ihrer unverfälschten Art. Rothaarig oder nicht - there great!


tl_files/image/reisen/Bild_2019_Irland/Irland_Farnlicht_1_550.jpg


Aber natürlich bin ich genauso begeistert von den anderen Reisedestinationen -
und möchte "meine" Maler und Zeichner lieberd gerne überall hin mitnehmen: 
Nach Sardinien,ins Val Roseg, in die Toscana und nach Rumänien.


tl_files/image/reisen/Bild_2019_Valroseg/2019_roseg_9_550.jpg


Und noch ein Datum für Kunst:

Wer neugiereig ist, was denn in meinen vier Monaten in Paris so alles  entstanden ist, 
der reserviert sich den 17. Mai 2019.Dann ist nämlich Vernissage in der Visarte-Galerie
an der Schoffelgasse in Zürich.
Genauere Informationen zur Ausstellung gibts ab März in der Kunst-Sparte auf meiner
Webseite oder in den folgenden Newslettern.

Nun freue ich mich auf ein Wiedersehen im neuen Jahr und ich sende viele gute Wünsche
und herzliche Grüsse aus meiner (momentanen) Lieblingsstadt

Kathrin Severin